der THW Ortsverband Wolfhagen

Der nordhessische THW-Ortsverband Wolfhagen liegt ca. 25 km westlich von Kassel. Seit seiner Gründung im Jahre 1960 durch Dipl. Ing. Gerhard Hanke wurde die Unterkunft kontinuierlich durch bauliche Maßnahmen erweitert und vergrößert. Heute befindet sich hinter der Unterkunft und der Fahrzeughalle ein großes Übungsgelände mit Übungsturm und Trümmergelände, sowie ein Holzlager und ein Grillplatz. Auf dem Übungsgelände findet jährlich die Abschlussprüfung zur Basisausbildung 1 (ehemals Grundausbildungsabschlussprüfung) des gesamten Geschäftsführerbereiches Homberg statt. Im Unterkunftsgebäude befindet sich ein Aufenthaltsraum mit Theke, ein Ausbildungsraum, ein Jugendgruppenraum, je ein Umkleideraum für Frauen und Männer, zwei Toiletten, eine Küche, eine Funkzentrale, sowie zwei Büroräume für den OV-Stab und ein Büroraum für den Zugführer. 2001 erhielt die Fahrzeughalle einen Anbau mit Überdachung, um den gesamten Fuhrpark vor Witterungseinflüssen schützen zu können.

Ortsbeauftragter Marcel Labinska, der den Ortsverband seit 2014 leitet, wird bei der Ausführung seiner Arbeit durch den OV-Stab unterstützt. Neben einem Technischen Zug mit Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen verfügt unser Ortsverband auch über eine Jugendgruppe. Im Rahmen der Bereichsausbildung für den Geschäftsführerbereich Homberg, verfügt unser Ortsverband über die Bereichsausbilder für Funk, Kraftfahrer und Atemschutz sowie einen Atemschutzgerätewart.

Die  Flutkatastrophe an der Elbe im Jahr 2002 war der bisher größte Einsatz in der Geschichte des Ortsverbandes. Unter anderem waren zahlreiche Helfer und Helferinnen von uns  in Eilenburg, Magdeburg sowie Wörlitz im Einsatz.   Aber auch beim Jahrhunderthochwasser 1997 an der Oder und beim Hochwasser in Südfrankreich Ende 2003 waren wir mit unseren leistungsstarken Pumpen vor Ort.